Bühne

Ferrari Küsschen bringt eine Kulisse in Form eines freistehenden Vorhangs mit. Dahinter ziehen sich die Akteure um und lagern Requisiten. Die Bühne sollte eine Größe von mindestens 6 x 4 Metern und eine lichte Höhe von mindesten 2,50 Metern haben.

Tontechnik:
Kleinere und akustisch günstige Räume füllen die Akteure mit ihrer bloßen Stimme ohne jegliche Technik. In größeren Sälen ist eine Beschallungsanlage erforderlich. Dazu bringen die Ferrari Küsschen fünf drahtlose Headset-Mikrofone mit.

Bei größeren Veranstaltungsräumen ist eine Saalbeschallung mit Mischpult, Saallautsprechern und 2 Monitorlautsprechern erforderlich, die vom Veranstalter incl. Technikpersonal gestellt wird.

Beleuchtung:
Die Bühne sollte flächig ausgeleuchtet sein. Dafür sind Scheinwerfer von vorn und oben nötig, gern zusätzlich zu weißem Licht mit Farbfolien in Gelb-, Orange- und Rottönen. Eine Scheinwerfer- und Lichtanlage mit Lichtmischpult und der Möglichkeit von verschiedenen Farbstimmungen incl. Bedienungspersonal ist willkommen.